:

.






Unser Planet um die Jahrhundertwende.

Die Zeit ist der einzige Begriff,der den Menschen nachdenken lsst. Der 20.

Jahrhundert ist zu Ende. Die Fehler der Menschen, die Ttigkeit der

Politiker, die Feindschaft werden vergessen, verschwinden allmhlich aus

unserem Gedchtnis. Aber fr ewige Zeiten bleiben die Dinge, an die man

sich erinnern wird, die das Menschenleben zum Fortschritt fhren. Wollen

wir uns am Ende des 20. Jahrhunderts an alles Gute und Wichtige erinnern,

was dieses Jahrhundert der Menschheit mitgebracht hat.

Blttern wir im Kalender des 20. Jahrhunderts. Unser grosses Volk kam durch

schpferisches Suchen, khne Experimente. Unser Land hat als erstes Land

eine interkontinentale Rakete gestartet, hat unserem Planeten einen

knstlichen Erdtrabanten geschenkt. Gross ist der Beitrag der Gelehrten zur

Entwicklung der Weltwissenschaft. Das sind Rntgen, Koch, Pirogow,

Koroljow, Diesel, Spiwakow und viele andere. Die technische Entwicklung

beeinflusst alle Bereiche unseres Lebens. Viele elektrische Gerte gehren

jetzt zu unserem Alltag: Khlschrank, Washmaschine, Audio-und

Videorecorder, Fernseher, Telefon,Computer, Fax.Die Zukunft beginnt schon

heute. Aber die technologische Enticklung ist nicht problemlos. Die

Verwendung der Atomenergie ist eine grosse Gefahr fr der Zukunft des

ganzen Planeten. Das heisst, dass der Forschritt nicht nur Positives mit

sich bringen kann.

Die Europische Union braucht eine europische Verfassung und ein

Europisches Parlament mit vollen Rechten. Sie muss durch die demokratische

Zustimmung einer echten europischen Brgergesellschaft legitimiert sein.

Nun dann wird sie die Aufgaben meistern knnen, die aussenpolitisch,

konomisch und kologisch auf uns zukommen. Und ganze Europa muss diesen

Herausforderungen stellen. Was uns heute zusammenbringt, ist unser aller

Wunsch politische Freiheit, Demokratie, Frieden und Wohlstand fr ganz

Europa zu erreichen.

Naturschutz.

In den letzten Jahren begann sich die Umwelt auf unserer Erde zu verndern.

Die Umweltverschmutzung ist fr alle gefhrlich. Das Problem ist eines der

wichtigsten. Blauer Himmel, klares Wasser, fruchtbare Erde das ist das

Ziel des Umweltschutzes. Hier knnen alle Gesetze und Bestrafungen nicht

viel machen, jeder Mensch muss kologisch erzogen sein. Man muss kein

Berufzoologe sein, um die Natur zu kennen und zu lieben, um sie zu

schtzen. Es geht oft um den Kampf des Menschen gegen die Natur. In diesem

Kamf bemerkte der Mensch lange nicht, dass die Welt mit der Zeit anders

wurde.Die Erde kann noch vor der kologischen Katastrophe gerettet werden.

Das kologische Problem ist in unserer Stadt sehr scharf. N. Tagil ist ein

grosses Industriezentrum des Landes. Das Httenkombinat, das chemische

Werk, das Waggonbauwerk und andere Betriebe werfen viele schdliche Stoffe

in die Luft, ins Wasser des Stadtsees und des Flsses Tagil ab. berall

kann man Mllhaufen sehen in den Hfen und auf den Strassen. Unser Schnee

ist grau und schwarz. Es wurden verschiedene Massnahmen unternommen, um die

kologische Lage in Tagil zu verbessern und zu verndern, aber das Problem

ist schwer und es ist schwer, es zu lsen. In vielen Lndern sind Parteien

der Grnen sehr aktiv. In unserer Stadt arbeitet die kogruppe Das

saubere Heim. Im Jahre 2000 startete in unserer Stadt ein neues russisch

amerikanisches Projekt. Es heisst Die grne Zukunft der Stadt N.Tagil.

Das Ziel dieses Projekts ist die Lebensqualitt der Einwohner unserer Stadt

dank einem grnen Korridor zu verbessern.

Deutsche Feste und Bruche.

Wie die Russen feiern die Deutschen auch viele Feste, alte und neue.

Traditionelle deutsche Feste, solche wie Ostern und Weihnachten, werden im

Familienkreis, und Fasching und Silvester in einer grossen Gesellschaft

gefeiert. Seit vielen Jahren waren sie religise Feste. Ich mchte ber

Nikolaustag und Weinachten erzhlen. Am 6. Dezember ist der Nikolaustag. Am

Abend vorher stellen die kleinen Kinder ihre Schuhe auf eine Fensterbank

oder vor die Tr. In der Nacht, so glauben sie, kommt der Nikolaus und

steckt kleine Geschenke hinein. Frher hatten die Kinder auch Angst vor

ihm, weil er sie nicht nur fr ihre gute Taten belohnte, sondern sie auch

mit seiner Rute fr ihre bsen Taten bestrafte.

Weihnachten ist ein Fest der Familie, des Friedens und des Lichtes. Am

Abend des 24. Dezember werden in allen Husern die Kerzen des festlich,

geschmckten Weihnachtsbaumes angezndet und Geschenke berreicht.

Verbreitete Weihnachtsspeisen sind Gnse- oder Putenbraten, Stollen und

Pfefferkuchen. Nach dem Abendessen werden Weihnachtslieder gesungen. Die

Kinder haben Weihnachtsferien. In den Stdten und Drfen werden vor einem

Monat Weihnachtsmrkte organisiert.

Es gibt auch andere Feste. Das sind Advent, Silvester und Neujahr und

andere.Der Jahreswechsel wird in Deutschland laut und lustig gefeiert.

Fasching, Karneval, Fastnacht bezeichnet Gebruche am Winterende, die schon

vor dem Christentum entstanden sind.

|Sport. |

|Der Sport kennt keine Altersgrenzen. Fr jung und alt hat der Sport eine |

|groe Bedeutung. Der Massensport macht gesund, geschickt und fit. Er gibt |

|Lebensmut und sthlt den Charakter. Der Sport ist keine Erfindung unserer |

|Zeit. Schon vor unserer Zeitrechnung haben die Menschen Sport getrieben. |

|Nur regelmiger Sport macht den Menschen stark und gesund. Viele Menschen |

|fahren mit dem Auto oder mit dem Autobus. Aber der Weg zu Fuss ist |

|ntzlicher.Viele Menschen radeln gern. Das ist auch ntzlich. |

|Sport treiben ist gesund. Um munter und gesund zu sein, stehe ich jeden |

|Morgen frh auf und mache Morgengymnastik. Morgensport hilft mir den ganzen|

|Tag fit bleiben. Meine Sportart sind Basketball und Schwimmen. Ich habe |

|Traininge in der Sporthalle und im der Schwimmhalle. Unser Trainer war |

|frher ein bekannter Sportler. Sport bringt mir groen Nutzen. |

|In unserer Schule gibt es viele Sportfreunde, weil alle verstehen, welchen |

|Nutzen der Sport bringt. Aber nicht alle meine Freunde wollen richtige |

|Sportler werden. |

|Der Sport ist in unserem Lande beliebt. Fuball, Schi, Eishockey und |

|Volleyball sind besonders populr. Viele Menschen interessieren sich fr |

|Tennis, Schwimmen, Basketball und andere Sportarten. |

HEINRICH SCHLIEMANN

Der Trojaentdecker Heinrich Schliemann erblickte am 6. Januar 1822 das

Licht der Welt. Kindheit und Jugend erlebte Heinrich Schliemann in

Ankershagen. Sein Vater erzhlte ihm die klassischen Sagen des griechischen

Altertums. Weihnachten 1829 schenkte der Vater seinem bald achtjhrigen

Sohn Illustrierte Weltgeschichte fr Kinder. In dem Buch fand der kleine

Heinrich eine Abbildung des brennenden Troja. Der Anblick dieses Bildes

packte ihn derart, da er im Gesprch mit seinem Vater erklrte, er werde

dereinst Troja ausgraben.

Doch Heinrich Schliemann sollte fast 50 Jahre alt werden, ehe sich sein

Kindheitstraum zu erfllen begann. Zunchst lernte der junge Mann mit

Ausdauer und Flei. Nach dem frhen Tod seiner Mutter und wegen fehlender

finanzieller Mittel mute er 1836 vom Gymnasium in Neustrelitz abgehen. Er

nahm eine Lehre als Handelsgehilfe in Frstenberg auf. Zwischen

Heringsfssern und Krmerwaren eigete er sich in intensivem Selbststudium

weiter klassisch-humanistisches Bildungsgut an.

1841 machte sich Schliemann dann ber Rostock auf den Weg nach Hamburg. Fr

ihn began ein neues Leben, das reich an Begebenheiten und Abenteuern werden

sollte. Sein erstes Reiseziel hie Sdamerika. Als Kajtenjunge heuerte er

auf einem Schiff nach Venezuela an. Doch schon vor der hollndischen Kste

endete die Fahrt mit einem Schiffbruch.

Schliemann erhielt eine Stelle als Laufbursche in einen Amsterdamer

Handelshaus. Hier erlernte er autodidaktisch von den 17 Sprachen, die er

spter beherrschte, zunchst Hollndisch, Englisch, Spanisch, Italienisch

und Russisch. Der einstige kleinstdtische Kaufmannslehrling stieg nun

rasch zu einem international erfolgreichen Exportkaufmann auf. Im Januar

1846 schickte ihn die Amsterdamer Firma Schroeder und Co. als ihren

Vertreter nach Petersburg. Bereits ein Jahr spter gelang es Schliemann,

sich als Grohandler selbstndig zu machen. 1852 richtete er in Moskau eine

eigene Filiale ein.

Durch seine kaufmnnische Ttigkeit zu einem groen Vermgen gelangt, zog

er sich 1863 vom Handel zurck. Er widmete sich dem Studium des Neu-, dann

des Altgriechischen. In Griechenland fand Heinrich Schliemann seine

Lebensgefhrtin, die wie er von den Helden Homers begeistert war. Gemeinsam

begannen sie 1870 zusammen mit 150 Arbeitkrften auf eigene Kosten in

Kleinasien zu graben und fanden das historische Troja.

Schliemann grub Myken, die Stadt Agammemnons wieder aus, fand in Ithaka

die Reste einer uralten Stadt und in Orchomenos das Schatzhaus der Minyas

und den Palast der Knige von Tirnyns. Er wurde Ehrenmitglied vom Queens

College und Ehrenbrger von Berlin. Dort ist auch ein Groteil seiner

archologischen Schtze aufbewahrt.

Auf der Rckkehr von einer Reise nach Deutschland und Frankreich verstarb

er am 26. Dezember 1890 in Neapel.

Freundschaft und Liebe.

Die Liebe ist das schnste Gefhl auf der Welt. Die Menschheit ist ohne

Liebe nicht vorzustellen. Der Volksmund sagt: Wer liebt; hat alle Faschen

voller Hoffnung.Aber heute gibt es Menschen, die denken, dass die Liebe

erdacht ist, dass die Zeit der Leidenschaften, der Eifersucht, der

Liebeserklrungen schon lngst vorbei ist. Diese Menschen irren sich sehr.

Vieleicht verstehen sie das, wenn sie selbst die Liebe fhlen. Ich denke,

dass es die Liebe gibt. Und sie wird leben, solange der Mensch lebt. Es

gibt doch verschidene Arten der Liebe: die Liebe zu den Verwandten, zu den

Eltern; zu den Geschwistern; zum Leben; zum Beruf; zur Kunst; zur Heimat

und endlich die Liebe zum anderen Menschen. Ich denke, dass die Liebe zum

anderen Menschen die schnste ist. Diese Liebe verndert den Menschen sehr.

Er hat andere Gefhle, andere Gedanken: das Leben bekommt fr ihn einen

anderen Sinn, anders wird sein benehmen. Wer liebt, der hofft auf das

Bessere, auf das knftige Glck mit seiner oder ihrem Geliebten. Wer

geliebt wird, ist immer nett und hbsch, der Begehrfeste.

Auch lieben muss man lernen. Die Jugentlichen machen sich viele Gedanken

ber die erste Liebe; ber das Verhaltnis der Eltern dazu nicht immer

knnen sie diese Gedanken ihren Freunde anvertrauen: da grefen sie oft zur

Feder und sechhreiben ihre Gedanken in ihr Tagebuch.

Die Liebe macht den Menschen schn. Sie macht den Menschen nicht nur schn

und stark; sondern auch poetisch gestimmt. Es ist kaum ein Mensch zu

finden: der in seiner Jugend keine Gedichte gesreiben hat. Die Liebe

bedeutet immer Vertrauen: Selbstaufobferung: Zuferlassigkeit. Ohne Liebe

ist der Mensch nichts. Eine wahre Liebe ist immer eine Freue,

zarliche,innige Liebe.

Ich bin seher, dass es die Liebe in der Welt gibt. Die Liebe ist das

schnste, was der Mensch hat. Aber manchmal vergessen wir heute ber die

Liebe, ber ihre Schnheit. Die Liebe ist bewahren, zu schtzen. Was kann

besser sein, als wahre, grosse, starke Liebe.

Unter dem Welt: Freundschaft verstehe ich Vertrauen; Unverstuzung;

gegenseitiges verstandnis. Fbegeutet fur mich immer mit meinen Freunden

Zusammensein. Dfreunde fund unterstuzen uns. Wir erzahlen ihnen alle unsere

Probleme; reilen mit ihnen Freunde und Ungluck; vertrauen alle unsere

Geheimnisse an.

Mein Idealer Freund ist ruhig und zuferlassig. Ich schatze an meinem Freund

seine Gutherzigkeit und seine Ehrligkeit. Ich habe nicht gern hochnassige

Menschen. Ich achte die Menschen; die hoflich und veranwortungsvoll sind.

Mit dem Freund kann ich die Nachte zerreden und zu ferschiedenen themen und

uber verschiedene Probleme sprechen.

Russland du bist so schn, so gro, do arm

Ruland ist das grte Land der Welt. Es erstreckt sich von dem Schwarzen

Meer und der Ostsee bis zum Pazifik, vom Nordpalarmeer bis zu Kasachstan.

Die Flche Russlands betrgt mehr als 17 Millionen Quadratkilometer. Unser

Land zhlt etwa 148 Millionen Einwohner.

Ruland grenzt an 14 Staaten: an Norwegwn, Finnland, Polen (im Nordwesten),

an die Mongolei, China (im Sden) eund an Weiruland, die Ukraine und

Georgien inmerhalb der GUS.

Die Natur ist sehr verschieden: die Tundra, Smpfe, Seen und Hichgebirge.

Die bedeutendsten Ebenen Rulands sind die Osteuropsche Ebene und das

Westsibirische Tiefland.

Ruland ist ein land der Flsse und Seen. Es gibt da mehr als 120

000Flsse. Der grte europsche Flu ist die Wolga. Sie ist 3 500 km lang

und mndet ins Kaspisches Meer. Jahrhundertslang war sie die wichtigste

Wasserstracce Rulands. Die anderen groen Flsse sind der Ob, der

Jenissej, der Amur.

Erwhneswert sind auch die russischen Gebirge. Zu den bedeutendste zhlte

man das Uralgebirge, den Altai und den Kaukasus. Der Ural, der von Norden

nach Sden zichtm teilt das Land in den westlichen europischen Teil und den

stlichen in Asien und gilt damit als Grenze zwischen Europa und Asien.

Das Klima ist hauptschtlich Kontenintal. Die klteste Region ist Jakutien.

Den politischen Aufbau Rulands prgen folgende Realien. Unser Land heit

die russische Fderation. Das ist eine Parlamentarische Republik. Der

Prsident ist das Staatsoberhaupt. Das hhste gesetzgebende Organ ist das

Parlament. Das hhste exekutive Organ ist die Regierung. Das Staatssymbol

russlads ist die dreifarbige Fahne. Das Patriotischelied das vom russischen

komponisten Alexandrov komponiert wird. Zum neuen Staatswappen ist wieder

zweikpfiger Adler geworden, das lteste Wappen Rulands.

Die letzte 10 Jahren sind in Ruland bergangensjahre aus einem politischen

System in ein anderes. Diese Epoche ist mit dem Name von Jelzin verbunden,

und sie war am 31. Dezember 1999 zu Ende. Die hauptharakteristik der

politische Situation in jedem Land sind Stabilitt und die macht des

Gesetzes. Russland ist zur Zeit kein stabiles Land. Unter der armutgrenze

sind heute 40 % der Menschen. Diklariert sind unentgeldlicher Unterrich,

unengeldlicher Medizin, aber nur auf Papier. Ruland hat viel zu tun, um

seine autoritt und konomische Entwicklung zu erhhen. Mit dem Jahren wird

Ruland ein starker Staat sein, wir hoffen darauf.

Groe Deutsche. Albert Einstein.

Den Namen des Physikers Albert Einstein kennt heute die ganze Welt.

Albert einstein wurde 1879 in Ulm an der Donau geboren. Er studierte an der

Hochschule in Zrich. Spter wurde er dort Professor. Im Bereich der Physik

machte er wichtige Entdeckungen. Sie fhrten ihn spter zur Formulierung

der Relativtsttheorie. Dadurch wurde er weltbekannt.

Einige Jahre lang war Albert Einstein Professor an der Uni Berlon ttig.

1921 wurde er Nobelpreistrger. 1933 ergriff aber Hitler die Macht in

Deutschland. Die Nazisten begann die Juden zu verfolgen. Da Einstein Jude

war, mute er Deutschland verlassen. Nach einem kurzen Aufenthalt in

einigen europischen Lndern fuhr er in die Vereinigten Staaten, wo er in

der Stadt Princeton seine Arbeit fortsetzen konnte. In den USA blieb

Einstein bis zu seinem Tode im Jahre 1955.

Albert einstein war ein groer Gelehrer. Er schrieb auch ber politische

Fragen und arbeitete fr den Frieden. Mit der Anwendung der Atomkraft zu

militrischen Zwecken war er nicht einverstanden und sprach gegen den

Atomkrieg.

Die BRD.

Die Bundesrepublik Deutschland liegt in Mitteleuropa. Die BRD nimmt die

Flche von 357000 km 2 ein und zhlt etwa 80 Mln Einwohner. Dieses Land

grenzt im Norden an Danemark, im Osten an Polen, an die Tshechei, im Westen

an Frankreich, Luxemburg, Belgien und die Niederlande, im Sden an

sterreich und an die Schweiz. Die Nord- in die Ostsee bilden eine

natrliche Grenze im Norden.

Die BRD ist ein Bundestaat, der aus 16 Bundeslndern besteht. Jedes

Bundesland hat neben seiner Hauptstadt, sein Parlament, seine Regierung und

Ministerien.

Die Hauptstadt Deutschlands ist Berlin. Mit seinen 3,4 Mln Einwohnern ist

es die grote Stadt des Landes. Die weitere Grostdte sind Hamburg und

Mnchen.

Die deutschen Landschaften sind vielfltig: vom Norddeutschen Tiefland im

Norden bis zum Mittelgebirge in Mitteldeutschland und bis zum Hichgebirge

im Sden.

Das Mittelgebirge umfasst das Schiefergebirge im Westen und weiter den

Harz, den Thrringer Wald und das Erzgebirge. Im Sden liegt auch das

sddeutsche Alpenvorland. Der hchste deutsche Berg die Zugspitze ist 2963

Meter hoch. Er liegt in den Bayerischen Alpen. Der grte Fluss Deutschland

und einer wichtigsten Flsse Europas ist der Rhein. Er ist 1320 km lang. Er

entspringt in den Alpen und mndet in die Nordsee. Die anderen groen

Flsse sind die Elbe, die Weser, die Donau. Sie sind alle schiffbar. Die

zahreichen Kanle haben eine groe Bedeutung fr die deutsche Wirtschaft.

Fast 25% aller Gter werden auf die Wassewege transportiert.

: 1, 2



2012
.